Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen der gewählten und der aktuellen Version gezeigt.

leitfaden:6.6_zirkusspiele 16.12.2007 10:16 leitfaden:6.6_zirkusspiele 25.02.2008 00:00 current
Zeile 63: Zeile 63:
  * Nun seit Ihr auch bald bereit für den ersten Trick: Das Aufspringen auf das Rola Rola.   * Nun seit Ihr auch bald bereit für den ersten Trick: Das Aufspringen auf das Rola Rola.
  * Stellt Euch dafür vor Euer Brett und haltet es mit beiden Händen in der waagerechten. Springt auf und kommt schnell in die Balance. Eure Hilfestellung kann Euch unterstützen, indem die Hüfte fixiert wird.   * Stellt Euch dafür vor Euer Brett und haltet es mit beiden Händen in der waagerechten. Springt auf und kommt schnell in die Balance. Eure Hilfestellung kann Euch unterstützen, indem die Hüfte fixiert wird.
 +
 +=====Flaschen Balance=====
 +
 +**Das wird gebraucht:**
 +großes Holzbrett; 60 cm x 60 cm
 +Teppichrest; ebenfalls 60 cm x 60 cm
 +leere Glasflaschen
 +
 +{{:leitfaden:flaschenstehen.jpg|:leitfaden:flaschenstehen.jpg}}
 +
 +Ihr braucht drei Hilfestellungen für diese Übungen, 2 stellen sich neben den Künstler, eine Person stellt sich dahinter.
 +
 +Beklebe als erstes das Holzbrett mit dem Teppichrest, damit du einen geraden und weichen Untergrund hast. Nimm nun die zwei Glasflaschen und stelle diese auf den Teppichrest. Stelle Dich mit beiden Fußballen auf die Flaschenöffnungen und versuche gerade zustehen.Verlagere nun Dein Gewicht ganz langsam. Der Schwerpunkt des Gewichtes soll wenn möglich im Beckenbereich (Po) liegen.
 +Achtet darauf, dass die Flaschen nicht kippen. Versuche wenn möglich nun abwechselnd links und rechts auf einem Bein zu stehen und hebe, dafür abwechselnd einen Fuß nach oben und so stehst Du nur mit einem Fuß auf einer Flasche.
 +
 +Vielen Dank an Nadine Haas, www.psychomotorik-forum.de für diese Idee, Bild und Text.
 +
 +=====Stuhlquadrat=====
 +
 +Material: 4 Stühle, 8 Personen
 +
 +Die Stühle (ohne Armlehnen) werden im Kreis mit der Rückenlehne nach außen positioniert. Vier der Mitspieler, sie müssen allerdings alle ungefähr gleich groß sein, setzen sich jeweils auf einen Stuhl, so dass sich die Rückenlehne entweder links oder rechts befindet. Dann legen diese sich auf die Oberschenkel des Hinteren und müssen Spannung halten während die anderen 4, welche hinter jeweils einen Stuhl stehen, diese für einen Augenblick wegnehmen, so lassen sie die „Figur“ erst entstehen. Anschließend müssen die Stühle wieder an ihre ursprünglichen Plätze zurückgeschoben werden, damit die „Akrobaten“ sich wieder lösen können.
 +
 +{{:leitfaden:stuhakro.jpg|:leitfaden:stuhakro.jpg}}
 +
 +Quelle: Was soll denn der Zirkus?
 +Leo Mahler, Stefan Köhler - Holle
 +Jugendgruppenleiter Fortbildung
 +Vorbereitung Kindercamp 2004
 +Jugendpflege Loxstedt
======Zauberkunst====== ======Zauberkunst======
Zeile 196: Zeile 226:
  * Akrobatik – zwei Kinder machen gemeinsam eine akrobatische Figur.   * Akrobatik – zwei Kinder machen gemeinsam eine akrobatische Figur.
  * Jonglage – jeder wirft etwas in die Luft was er gerade zu fassen bekommt.   * Jonglage – jeder wirft etwas in die Luft was er gerade zu fassen bekommt.
 +
 +=====Akrobatik Spiele=====
 +
 +====Pyramide ertasten====
 +
 +Eine Gruppe verlässt den Raum. Sie bekommen die Augen verbunden.
 +
 +Nun baut im Raum eine andere Gruppe eine Akrobatikpyramide. Die andere Gruppe wird herein geführt und muss die Pyramide ertasten.
 +
 +Nun baut die Gruppe ihre Pyramide ab und die andere Gruppe darf die Augenklappen abbnehmen. Sie müssen nun die zuvor ertastete Pyramide nachbauen.
=====2 er Pyramiden===== =====2 er Pyramiden=====
 
leitfaden/6.6_zirkusspiele.1197796565.txt.gz · Zuletzt geändert: 25.02.2008 00:00 von stefankoehler [Letzte Änderungen]
704.953 Besucher insgesamt, 30 heute, 793 maximal, 136,90 Tagesdurchschnitt, 3 aktuell online.
5.659.689 Seitenaufrufe insgesamt, 198 heute, 22.265 maximal, 1.099,11 Tagesdurchschnitt (seit 06.07.2006).